Schweizer Landwirtschaft: Gibt es Auswege aus der Tretmühle?

GABRIS-GESPRÄCH 2016

Wann

  • Sonntag, 12. JUNI 2016, 14.30 – 16.00 Uhr

Wo

Gemeinschaftshof Gabris

Was

Visionen für eine nachhaltige Landwirtschaft!
Bäuerinnen und Bauern arbeiten viel und intensiv und haben oft auch Erfolg. Trotzdem bleibt bei vielen ein Unbehagen: das Gefühl, in einer Tretmühle gefangen zu sein. Vielfältige Abhängigkeiten verunsichern und drücken auf die Motivation.
Zahlreiche Konsumentinnen und Konsumenten sind beunruhigt und besorgt: Wie kann eine Landwirtschaft gefördert werden, die Rücksicht nimmt auf die Interessen der Bäuerinnen und Bauern sowie der Konsumentinnen und Konsumenten und die sorgfältig mit den natürlichen Ressourcen umgeht?
Adrian Krebs, Chefredaktor der «BauernZeitung», ist täglich konfrontiert mit Interessenkonflikten zwischen Konsumentinnen und Konsumenten einerseits und Produzentinnen und Produzenten auf der anderen Seite sowie mit den Spannungen innerhalb der Landwirtschaft selbst.
Am Gabris-Gespräch 2016 berichtet Adrian Krebs über mancherlei Tretmühlen, vorab aber über Visionen und spannende Wege in eine zukunftsträchtige Landwirtschaft. Im Anschluss an den Vortrag besteht Raum für Fragen und Diskussion.

Flyer (51.7 KB)

Weitere Informationen

http://www.hof-gabris.ch/wiki/doku.php

 

 

Publicité